Recht

Geschäftsbeziehungen bedürfen einer Vereinbarung.

Meine Bilder würde ich Ihnen gerne unter den u.a. Regelungen liefern.

 Das copyright liegt bei

Karl-Willi PAUL

 

Die Reproduktion oder Über-nahme des Gesamtangebotes oder von Teilen daraus,
in der dargestellten oder veränderten Ausführung, ist nur in Absprache mit KW PAUL und seinem gesetzlichen Vertreter erlaubt. Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Etwaige Nachahmungen und Plagiate sind unzulässig, sind eine Straftat und werden von mir
rechtlich verfolgt. Ein Verstoß ge-gen das Urheberrecht wird um-gehend einem Anwalt übergeben.

  Allgemeine

Geschäftsbedingungen

 

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Plattform www.new-digital-art.jimdo.com  zwischen Karl-Willi PAUL nachfolgend: Anbieter und den in § 2 des Vertrags bezeichneten  Kunden nachfolgend: Kunde geschlossen werden.

 

 Widerrufsrecht

 

 

 

§ 5 Widerrufsbelehrung

 

 (1) Der Kunde kann die Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform oder durch Rücksendung des Bildes widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit dem Zeitpunkt, zu dem diese Belehrung mitgeteilt wurde, nicht jedoch vor dem Tag des Erhaltes der Warenlieferung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Er ist an den Verkäufer anhand o.a. Daten zu richten.

 

(2) Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Kann die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt werden, muss der Kunde insoweit ggf. Wertersatz leisten. Der Kunde kann die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er das Bild nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was den Wert beeinträchtigt.

 

(3) Das Widerrufsrecht besteht entsprechend § 312d (4) BGB nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind. Deshalb ist ein Ausschluss möglich, sollte ein speziell angefertigtes Bild vom Widerruf betroffen sein.